wikliba.net Forum Index wikliba.net
When the world was a thread...
www.expedition.wikliba.net
 
 FAQFAQ   SearchSearch   MemberlistMemberlist   UsergroupsUsergroups   
 ProfileProfile   Log in to check your private messagesLog in to check your private messages   Log inLog in 

L004 - Ruhe

 
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.   This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.    wikliba.net Forum Index -> Rooms 1 to 3
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Expedition Contributions



Joined: 20 Jul 2005
Posts: 47

PostPosted: Thu Jul 21, 2005 9:08 am    Post subject: L004 - Ruhe Reply with quote



Ich bin auch Künstler, und male oft Landschaftsbilder. Nicht weil ich sie interessanter als z.B. Figuren oder Stillleben finde, sondern einfach wegen des Erlebnises in der Natur zu malen. Dieses Bild ist erstaunlicherweise ganz ähnlich wie unsere Landschaften, und ich müsste mir vorstellen, wie das Erlebnis des Künstlers war. Warum malte er dieses Bild, und wie ist das Leben des Künstlers? Hier ist nur eine Möglichkeit:

Als Künstler lebe ich in der Innenstadt. Es gibt viel hier, womit man sich beschäftigen kann, und ich besuche oft Theater, Galleries, Restaurants und besonders die verschiedenen Secondhandbuchläden, wo ich gern viel Zeit verbringe. Obwohl es hier schön ist, ist es auch laut, mit viel Verkehr und schlechter Luftqualität, und manchmal möchte ich ganz allein sein, etwas, was fast nie in der Stadt möglich ist. Allein in der Natur mit meinen eigenen Gedanken. Diese Woche war besonders hektisch, deshalb entschloss ich mich eine kurze Reise zu machen.

Am Morgen stand ich früh auf, packte meine Ölfarben, Pinseln, Wein und etwas zu essen, und fuhr von der Stadt weg. Jede Stunde unterwegs dachte ich immer weniger an mein arbeitsreiches Leben in der Stadt und meine Schwierigkeiten, und nach drei Stunden, als ich an eine meiner Lieblingsplätze ankam, war ich total entspannt. Als ich ausstieg, merkte ich sofort, wie schön still und ruhig es war.

Das Wetter war unglaublich schön, die helle warme Sonne, manchmal ein leichter Wind und das Grass, ein bisschen nass, roch süß. Ich möchte immer schnell mit den Ölfarben anfangen, aber bevor ich male, versuche ich zu merken, was das Wichtigste an ein Bild wäre. „ Ich würde sagen das Licht ist hier am wichtigsten“, dachte ich, und zur rechten Zeit, fing ich mit dem Bild an. Wegen des Lichtes kann man viel über eine Landschaft lernen. Wieviel Uhr es ist, welches Jahreszeit, wie warm es ist, und auch wie still. Tief in Gedanken arbeitete ich mehrere glückselige Stunden am Bild.

Als ich zurück nach Hause fuhr, dachte ich über den ruhigen Tag und das Bild nach. Ich hatte die wunderschöne Idee, das Bild „Ruhe“ zu nennen. Es hängt jetzt in einer Ecke einer Galerie in der lebhaften Innerstadt, und wartet auf jemanden, der auch Ruhe sucht.

Gary Carpenter
Back to top
View user's profile Send private message
Heike



Joined: 29 Aug 2005
Posts: 1
Location: Stuttgart - Germany

PostPosted: Sun Sep 04, 2005 7:50 pm    Post subject: Reply with quote


Ja, Gary, das empfinde ich auch oft. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Künstler beim Malen eines solchen Motivs so empfindet! Und mir gibt es ähnliches zurück! Ich vertiefe mich in das Bild und es schenkt mir Ruhe. Ruhe vor Lärm und Erwartungen. Vor Bewertungen und Empfindungen anderer. Die Wiese steht in voller Blüte, die Ähren sind schon bald ausgereift, der Wald liegt seit ewigen Zeiten friedlich rauschend auf den Hügeln. Ich kann mich öffnen! Öffnen und wahrnehmen, was mir bei meinen Mitmenschen oft entgeht, weil ich meine mich schützen zu müssen vor deren Beurteilungen. Das Leben! Die Grille zirpt, eine Lerche singt den typischen Gesang, wenn sie zum Nest zurück kehrt, das auf dem Boden sich befindet. Die Sonne wärmt meine Wangen. Ich atme tief den Duft des Grases. Und etwas was ich meine Seele nenne erwacht in mir und schimpft: Du Tor! öffnest Dich der Natur! Doch lernen willst Du nicht das Eigentliche! Jede Pflanze wächst, jeder Vogel singt, egal ob sie von der Kuh oder vom Falken gefressen werden! Siehst Du nicht die allgegenwärtige Botschaft? LEBE Dein Leben. Du wirst immer mal Dinge erleben, die Dich verletzen. Aber verletzt werden ist nicht schlimm. Vergessen zu leben, das ist schlimm!!
Ja, das ist wahr! So kann ich andere und mich selbst nur sehen, wenn ich mich öffne! Danke, wilder Mohn!

Heike
Back to top
View user's profile Send private message Send e-mail
Display posts from previous:   
This forum is locked: you cannot post, reply to, or edit topics.   This topic is locked: you cannot edit posts or make replies.    wikliba.net Forum Index -> Rooms 1 to 3 All times are GMT + 2 Hours
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group